Deutsches Flechthandwerk. Man fühlt es!


Riesenmarionetten verzaubern Lichtenfels





(Foto S. Katz)


Korbmarkt wird zur Show der Superlative / DUNDU-Village inmitten der 100
Aussteller / Flechtkunst und Feststimmung bei dreitägiger Großveranstaltung

Lichtenfels (k-w). Überall da, wo diese bis zu fünf Meter hohen Riesenmarionetten zum
Leben erwachen, ziehen sie die Menschen in ihren Bann. Helene Fischer haben sie in
ihrer ARD-Fernsehsendung genauso verzaubert wie die Gäste der Landesgartenschau im
schwäbischen Nagold: Jetzt bereichern die DUNDUs mit ihrer Show den größten
Korbmarkt Europas vom 13. bis 15. September. Schnell wird das DUNDU-Village in der
Altstadt von Lichtenfels zum emotionalen Anziehungspunkt der dreitägigen
Großveranstaltung. Schirmherrin Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen
Landtags, besucht gemeinsam mit Korbstadtkönigin Helena I am Samstag dieses
einzigartige Festival der Flechtkultur.

Rund 100 Aussteller aus ganz Deutschland geben sich in Lichtenfels wieder ein Stelldichein.
Die Flechtwerkgestalterinnen und -gestalter haben sich in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit
dem Zentrum europäischer Flechtkultur auf ein Fest der Superlative vorbereitet. Der weithin
bekannte Lichtenfelser Korbmarkt ist seit Jahren eine einzigartige Mischung aus Altstadtfest
und Spezialmarkt für Korbwaren. Doch in 2013 ist alles noch emotionaler und bunter.
So darf zum Beispiel gestaunt werden, wie ein Flechtwerk als meisterliches Unikat entsteht.
Rund um Stadtkirche und Rathaus präsentieren die Handwerker geflochtene Kunstwerke. Die
Rostocker Weidenkünstlerin Berit Ida Lüdtke hat eine außergewöhnliche und verflochtene
Modenschau für Samstagabend organisiert.
"Mit künstlerischer Inspiration, geflochtenen Innovationen und einem bunt gemischten Live-
Programm bauen wir Brücken zu unseren Gästen", verrät Bundesinnungsmeister Siegfried
Katz, "denn wir wollen eine Symbiose aus Flechtkunst und Theater aufbauen." Kunst und
Geflecht gehen auch in der Ausstellung internationaler Künstler im Stadtschloss eine Symbiose
ein.

So zeigt unter anderem die renommierte Künstlerin Susanne Thieman, die bereits in New York
in großen Galerien ausgestellt hat, ihre Werke. Außerdem gibt ihr Lehrmeister Hans Bachinger,
der als erster die Geflechtkunst entwickelte und seine Begeisterung an Susanne Thiemann
weitergab, einen Querschnitt durch sein Lebenswerk.
Die Flechtkunst belebt schließlich die Straßen der Altstadt. Die Bandbreite reicht vom
traditionellen Einkaufskorb bis zu Designmöbeln aus natürlichen Materialien. In Workshops
können Besucher die Faszination, die von diesem Handwerk ausgeht, selber nachempfinden.
Der Startschuss für den Korbmarkt fällt am Freitag um 18 Uhr mit dem bunten Einzug, der von
den DUNDUs auch begleitet wird. Am Samstag werden nach einem zünftigen
Frühschoppenkonzert, das um 10 Uhr beginnt, Landtagspräsidentin Barbara Stamm,
Korbstadtkönigin Helena I und Bürgermeisterin Dr. Bianca Fischer den Veranstaltungsreigen
um 13 Uhr offiziell eröffnen. Die prominenten Gäste werden von den DUNDUs zur Bühne
begleitet. Den ganzen Tag über gibt es wie am Sonntag ein gut gefülltes
Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein. Auf dem Marktplatz und in den Gassen der Altstadt
herrscht Feststimmung dank der vielen Bands und Musikkapellen. Außerdem gibt es den
Kinderflohmarkt, Flechtvorführungen, Showeinlagen auf den Freilichtbühnen und regionale
kulinarische Spezialitäten.
Abdruck honorarfrei – 2.831 Anschläge

Die DUNDUs und das Lichtenfelser Szenentheater

Die Dundus aus Stuttgart sorgen überall da für Aufsehen, wo sie in Szene gesetzt werden. Mit
seiner fünf Meter hohen Kultfigur ist es Puppenbauer Tobias Husemann gelungen, die Grenze
der noch frei spielbaren Marionetten zu erreichen. Der Dundu- und Siegfried Katz als
Bundesinnungsmeister des Deutschen Flechthandwerks haben sich für das Szenentheater in
Lichtenfels eine völlig neue Performance einfallen lassen.
In Lichtenfels leben die DUNDUs in ihrem DUNDU-Village, einer phantasievoll gestalteten
Wohn- und Arbeitswelt. Dazu gibt es eine Feuershow, Lichtinstallationen, die DUNDU-eigene
Musik und viele Emotionen. Der Flammenschein eines Heißluftballons lädt zur Abendshow vor
der Stadtkirche ein. Der ökumenische Gottesdienst am Sonntagmorgen wird gemeinsam mit
den DUNDUs eröffnet, die im Anschluss die Kirchenbesucher zum DUNDU-Village begleiten.




Ein fünfköpfiges Team bewegt die 14 Glieder des größten DUNDU und regt Kinder wie
Erwachsene zum Mitmachen an. Dundu wirkt auf den ersten Blick zwar mächtig, doch verleiht
ihm die netzartige Außenhaut aus verflochtenen Fasersträngen zugleich Transparenz und
Leichtigkeit.

Husemanns Puppenspieler-Team hat längst Berühmtheit erlangt. Seine streng figürlich
gehaltenen Gestalten sind universelle Persönlichkeiten, die mit ihren menschlichen
Bewegungen eine eigentümliche Faszination auf das Publikum ausstrahlen. Der Künstler
zeichnete 2002 für den Setbau von Stefan Raabs "TV Total" und 2004 für die "Freie Nacht der
Masken“ in Bremen verantwortlich.


Die DUNDUs sorgen für Emotionen beim Korbmarkt in Lichtenfels vom 13. bis 15. September.
Foto: Katz
Abdruck honorarfrei


Ansprechpartner für die Presse: Siegfried Katz
Bundesinnungsmeister des Deutschen Flechthandwerks
Flechtmanufaktur Katz Hoher-Baum-Weg 13 72202 Nagold
Tel.: 01723040189 e-mail: Bundessinnungsmeister@flechtwerkgestalter.de


Pressekontakt: Werner Klein-Wiele, Redakteur
pr-agentur klein-wiele Killbergstr. 45 72160 Horb-Grünmettstetten
Tel.: 07486-45460 Fax: 07486-45462 e-mail: agentur@klein-wiele.de


Download als pdf






-------------------------------------------------------------------------------------------------------



 Download - Presseinformation